Sonntag, 26. Februar 2017

Lebensbilder statt Krankheitsbild #89 mit Wochenende in Bildern

Wat, war dit für'n Wochenende? Einfach nur super. 

Früh. Sehr früh. Wirklich früh für Samstagmorgen stand ich auf und zog dann los. Herrlicher Sonnenschein entlohnte mich etwas. 
An einem wirklich schönen Konferenzort fand ein reger, informativer und angenehmer Austausch statt. 
Es gab außergewöhnliches Mittagessen. Für meinen Gaumen auch unbekanntes, aber wahnsinnig schön aussehend. 
Und ich nahm einiges an Input mit und werde die nächsten Tage hoffentlich einiges verarbeitet bekommen. 
Am späten Nachmittag fuhr ich dankbar und voller Gedanken nach Hause. Dort angekommen, quatschte ich kurz mit dem Herzmann und schmieß mich in die Abendkleidung. Die Kinder hatten mit Oma&Opa jede Menge Spaß, sodass ich beruhigt einen tollen Abend genießen konnte. 
Es war unglaublich schön. 


Mädels, ihr rockt! Herzchen, schön, dass du geboren bist und vielen Dank für die Einladung. 

Am Sonntag schlief ich zwar nicht lange, aber ohne die Kinder war es ganz entspannt. Wir frühstückten, gammelten rum und ich fügte einem Präsent noch etwas hinzu. 
Kurz nach der Mittagszeit gingen der Herzmann und ich los. Ich hatte Sehnsucht nach meinen Zwei. Damit wir das häusliche Chaos, was auf Grund von Abwesenheit liegen blieb, nicht begutachten mussten, streiften wir los in den Nachbarkiez. 
Wir gingen auf den Spielplatz. 
Und anschließend schlemmten wir bei "Verzuckert". 
Der Nachhauseweg zog sich zeitlich etwas hin. Die Füße waren zu Katzenpfoten geworden. In der Wohnung schlichen unsere zwei Kätzchen in die Badewanne. Abendessen und Abendprogramm gingen vonstatten. 
Der Abend klingt aus. Ich bin müde. 

Mehr Wochenendeindrücke gibt es HIER bei Susanne von Geborgen Wachsen. 

Wie war dein Wochenende?

Schönen Abend und eine bunte Woche!
Anne 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen