Sonntag, 1. Januar 2017

Lebensbilder statt Krankheitsbild #80 mit Silvester-Wochenende in Bildern

Das Wochenende, welches 2016 und 2017 verband, liegt nun hinter uns. 


Samstag - 31.12.2016 

Hallo, letzter Tag des Jahres 2016!
Wir standen relativ früh auf, weil wir Frühstücksgäste eingeladen hatten. Der Herzmann und ich wuselten durch die Wohnung. Die Kinder warteten und dekorierten.

7 "Große" und 5 "Kleine" spielten, schwatzten und aßen munter. Es war großartig und hat viel Spaß gemacht. 
Anschließend gingen wir ein bisschen spazieren, brachten einen Teil unserer Freunde in Richtung ihres Zuhauses. Wir kauften Pfannkuchen und gingen auf den Spielplatz. Die Sonne war herrlich. 


Wieder Zuhause spielten die Kinder. Es war weihnachtlich. Die Kinderküche, die es eben zu Weihnachten gab, wurde genutzt, um die morgendliche "Party", wie Krümelie es nannte, zu verlängern. Wir, wahrscheinlich eigentlich die Kinder, aber ich freu mich immer so, also wir bekamen "handgemacht in Berlin" Plätzchen geschenkt. Diese wurden gebacken, was das Weihnachtsgefühl vollends aufflackern ließ. 

Da ich schon am Fotografieren war, die Kinder gucken wollten, gingen wir irgendwann dazu über Spaßbilder zu machen. Ich kramte sogar die passende Box heraus.
Der Herzmann machte vegane Pfannkuchen. Sie sahen richtig lecker aus, waren aber leider ungenießbar. Die Kinder und ich aßen unsere gekauften Pfannkuchen trotzdem. 
Die Zeit verging und schon war Zeit für das Abendessen. Später zündeten wir noch Wunderkerzen an. Krümelie war ganz glücklich, weil sie selbst halten durfte und ihr Bruder nicht. 

Da beide Kinder keinen Mittagsschlaf gemacht hatten - Es hätte so schön sein können. Ich hätte gerne geschlafen. - waren sie um acht Uhr fertig. 

Die Kinder wanderten in ihre Betten. Während der Einschlafbegleitung von Krümelie dachte ich an Vergangenes und so habe ich ein bisschen über mich bzw. uns geschrieben - Lebensinsider sozusagen. Klickt euch rüber. 

Als die Kinder schliefen, spielten der Herzmann und ich. Wir hörten Musik. Perfekt. 
Ich verabschiedete mich irgendwann ins Land der Träume. Mein Herzmann weckte das Tochterkind und mich um Mitternacht. Wir schauten. Doch rasch verschwanden Krümelie und ich wieder in unsere Betten. 

Sonntag - 1.1.2017

Hallo, Frohes neues Jahr! Es begannen mit Frühstück.
Am Vormittag bastelten Krümelie und ich einen Plan für die Wochentage. Wir unterhielten uns über "morgen", "gestern", "heute", die Wochentage und Tageszeiten. Das Interesse ist groß. 
Ich brachte die Kinder zu Oma&Opa.
die Kinder bestaunen den Müll 
Der Herzmann und ich gingen jeder unseren Dingen nach, bis wir uns gemeinsam auf den Weg machten. Wir wollten der Röststätte einen Besuch abstatten. Neues ausprobieren. Leider nur fruchtige Sorten aus Arabica - wir zogen weiter. Spazierten. Tranken bei "St. Oberholz". 
Die Sorten der Röststätte sind zwar nicht nach unserem Geschmack,
aber die Barista war gut informiert und der Laden dazu war interessant.
Lebensweisheit gratis
Nach einem kurzen Plausch mit Oma&Opa leuchteten uns die Kinder den Heimweg. 
Am Abend wurde gebadet, die Betten wurden frisch bezogen und gelesen haben wir auch. 
Ich liebe frisch bezogen Betten. 
Der Herzmann und ich machen es uns noch gemütlich. Morgen starten wir wieder in den Alltag. 

Mehr Wochenendeindrücke gibt es HIER bei Susanne von Geborgen Wachsen. 

Was habt ihr an diesem Silvester-Wochenende gemacht? 
Seid ihr gut hinein gerutscht? 

Ich wünsche euch ein wundervolles Jahr 2017 und 
einen guten Start in die neue Woche! 

Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen