Donnerstag, 8. Dezember 2016

Dazugehören

"Gehören die Zwei zu Ihnen?", fragte mich der neue Nachbar. Stolz lächelnd bejahte ich. 

Krümelie und Krümel gehören zu mir. Ich habe sie unter meinem Herzen getragen und geboren. Ich liebe sie. 

Wir sind ein WIR. Eine Familie. Egal wie sich ihre Leben entwickeln, ich werde immer und ewig ihre Mama sein. 

Sie gehören zu mir. Ich gehöre zu Ihnen. 

Das ist klar. 

Meine Klarheit schwindet wie ein Eiswürfel im Sommer. Zu wem gehöre ich? Wo sind meine Wurzeln? 

Ein Gefühl von Einsamkeit bahnt sich seinen Weg. 

Ich will meine Mama nicht verlieren. Ich will, dass sie auch dazu gehört. Ich will sie anrufen können. Ich will sie umarmen (können). Ich will, dass sie Einschulungen und Jugendweihen miterlebt. 

Ich will, dass mich der neue Nachbar fragt, ob die Dame zu mir gehört. 

Und ich will stolz lächelnd sagen: Ja, dass ist meine Mama. Sie besucht uns. 

Zu wem gehört ihr? 

Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen