Montag, 28. November 2016

Lebensbilder statt Krankheitsbild #75 mit Wochenende in Bildern

Da war es also wieder - das Wochenende. Es wartete mit wunderschönem blauem Himmel auf.
Der Samstag startete nach einem lang ersehten "Gilmore Girls"-Abend. Ich schaffte die erste Folge mehr oder weniger. Zwischenzeitlich bin ich weggenickt und dann gänzlich. Die Pläne für die anderen zwei Abende wurden damit besiegelt. 

Nach einem kurzen Müsliefrühstück brachte der Herzmann Krümelie zu einer Kindergeburtstagsparty und ich brachte den Sohnemann zu Oma&Opa. 

Die Kinder hatten also Spaß während wir Zuhause aufräumten. Bäh. 

Nachdem wir Krümelie abgeholt hatten, besuchten wir den Heldenmarkt. Es gab Suppe und Eis und einiges Interessantes. 






Nicht ganz zum Sandmann waren wir wieder zurück und auch Krümel konnten wir willkommen heißen. 

Am Sonntag zündeten wir die erste Kerze an unserem Adventskranz an. Krümelie und Oma hatten ihn gemacht. Die Freude ist groß. 
Bald darauf ging es los. Fast 3 Stunden später konnten wir meine Mama umarmen. 




Es wurde gegessen und spaziert und dann wollten wir eigentlich zurück, doch der Zug fiel aus. Das bedeutet, dass wir 2 Stunden warten mussten. Bäh. 

Wir tranken noch einen Kaffee und konnten dann mit etwas Verspätung doch noch fahren. 


Daheim gab es ein Butterbrot und die Kinder wanderten in die Badewanne. 

Und schon ist das Wochenende vorbei. Ich hoffe ihr hattet einen schönen ersten Advent. 

Mein Gilmore Girls Fazit ist übrigens ernüchternd. Es gab viel zu wenig Kaffee, zu viel Gesang, zu wenig Bücher, ein fragwürdiges Ende für Rory und irgendwie hat es nicht richtig gepasst. Vielleicht bekommt Rory jetzt ihre eigene Serie, da ihre Mutter ihr Happy End bekam... Ein Übergang wäre möglich. Was denkt ihr?

Mehr Wochenendeindrücke gibt es Hier bei Susanne von Geborgen Wachsen. 

Eine schöne Woche wünsche ich euch. 

Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen