Mittwoch, 5. Oktober 2016

Herbstfreuden und Kastanienliebe mit Kindern erleben

Der Herbst ist da. Farbwechsel, Blätterfall und zunehmende Kühle sind eindeutige Anzeichen dafür. Ich muss zugeben, dass ich kein sonderlicher Fan bin von dieser und der kommenden Jahreszeit. Mir ist sattes Grün und Wärme lieber. 
Wir müssen es uns also Schön machen und die guten Seiten hervorheben.


Meine Top 3 des Herbstes 

Meine ganz persönlichen Highlights in September, Oktober und November sind: 

Kürbissuppe 
Suppen sind super, Kürbis finde ich lecker und am Liebsten esse ich eben Kürbissuppe. Yammi. 
Wenn dann noch gemeinsam gekocht wird, ist das ganz klar ein Herbst Highlight. 


Drachen und der Tanz im Wind 
Im letzten Jahr waren die Kinder, Oma und ich zum Drachensteigen auf einem Berg. Herrlich. Meine Tochter, die sonst wirklich schnell "müde Beine" bekommt, ist gerannt und gerannt. Es sah aus als würden sie, der Drache und der Wind tanzen. Das war ein Herzmoment. Ich hoffe, dass es dieses Jahr ähnlich wird. Wenn unser Drache fertig ist, zeige ich ihn euch. 

Naturschätze 
Manchmal ist es simpel. Es kostet nichts und macht unglaublich viel Spaß. Mit Eicheln, Blättern, Stöckern und Co. lassen sich die lustigsten Sachen legen, konstruieren oder gestalten und bauen. 

Spannend sind die vorherigen Schatzsuchen oder auch Kastaniensuchen. So wird jeder langweilige Spaziergang zum Abendteuer. 
Ältere Kinder können einen Wettstreit daraus machen. Jüngere erfreuen sich an dem Erfolgsgefühl beim Finden. Frische Luft und Bewegung machen zusätzlich glücklich.




Kastanienliebe

Frische Kastanien machen ordentlich was her. Glatt. Glänzend. Kühl, Geschmeidig. Mit der Zeit werden daraus Verwandlungskünstler, wenn sie an Feuchtigkeit verlieren und schrumpeln.  

Angeregt durch das Kommentar von MamaZ (Familienblog aus dem Raum Frankfurt) zum letzten Wochenende in Bildern habe ich resümiert, was wir mit unseren Naturschätzen anstellen. Und so viel ist klar, hier geht es um Multitalente. 

In erster Linie werden die Kastanien (manchmal auch Eicheln und Co., die gehen nur leider immer so schnell kaputt) ohne feste Bestimmung bespielt. Sie werden zu Schokolade, Brötchen oder Buletten. 

Meine Tochter nimmt sie mit in ihre Kinderküche und mein Sohn trainiert seine Feinmotorik, in dem er löffelt. 

Ganz klassisch werden hier auch mit Begeisterung Figuren gestaltet. Oma hatte die erste Aktion gestartet und sehr clever Floristendraht, also so einer zum Blumen binden, genutz, sodass die Konstruktionen an Stabilität gewann. 

Was in diesem Zuge sehr gut vorbereitet werden kann, sind Flieger. Dazu wird die Kastanie halb angebohrt. Dann kommt ein Klecks Kleber rein und eine Ecke von einem Feuchttuch. Diese lassen sich prima gestalten und haben einfach die perfekte Größe. Dann können Weitwurfwettstreits abgehalten werden. 
Wenn wir schon bei Wettstreits sind... Kastanien können um die Wette gekullert, gerollt, geworfen oder mit Löffeln getragen werden. 
Als Multitalente eignen sich diese Schätze der Natur auch zum Sortieren, Füllen und Umfüllen und Stecken. 


Meinem Sohn (1 4/5) habe ich diese "Konstruktion" bereit gestellt und er war gleich Feuer und Flamme und wirklich lange bei der Sache. 
Außerdem wurden Kastanien in eine Flasche gegeben und die Kinder schütteten aus und taten sie zurück. 
Meiner Tochter (4 1/4) gab ich ein Muffelformenblech. Sie sortierte die Kastanien ein, zählte, schaute wieviele passen in eine Form bzw. sie verglich die Größen. Geräusche lassen sich übrigens auch erzeugen und die Kastanien springen heraus, wenn man das Blech schüttelt. Das ist zu lustig, findet meine Tochter. Erst Recht, wenn ihr Bruder alle wieder einsammelt. 

Mein Plan sieht ein Zuordnungsspiel vor. Entweder mit Farben, Stickern oder Zahlen soll das Gleich gefunden werden im Sinne eines Memories. 

Wer richtig viele Naturschätze gesammelt hat, kann auch ein Bad daraus machen. Schaut mal HIER bei Ju. Unvergessen ist auch die Badewanne voller Linsen im "MachMit Museum"

Sammelt ihr oder sammeln eure Kinder auch so gerne Kastanien? Mögt ihr sie auch so gerne in den Händen? 
Was macht ihr damit? 
Ideen sind herzlich willkommen. 

Und berichtet mir gerne von euren Herbstfreuden. Was mögt ihr an dieser Jahreszeit? 

Ich bin gespannt.
Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen