Sonntag, 25. September 2016

Lebensbilder statt Krankheitsbild #64 mit Wochenende in Bildern


An diesem Samstag begab sich mein Herzmann in fremde Gefilde. Er fuhr nach Potsdam, besuchte Freunde und nutzte sein Chance und röstete bei ihnen Kaffee in seinem Popcorntopf. Die Kinder kränkeln und blieben daher mit mir in heimischen Landen. 


Wir brachten Bücher in die Bibliothek zurück und ich gönnte mir in der daneben gelegenen Buchhandlung etwas. Ich gebe es zu, ich bin ein Potter-Fan. 
Von dort aus fuhren wir zum Wochenmarkt. Der verreiste Opa hatte Geburtstag und wir kauften im dann doch Elexir. Das ist keine Anspielung oder gar ein Zauberlehrling-Wortwitz. Nein. Die Rede ist von Gin. 
Spontan machten wir einen Abstecher zu Püppikram. (Achtung. Werbung: Wer mehr wissen mag, besonders als Berlinerin, klickt hier. Es gibt auch bald Neues. Ich bin gespannt.) Zu unserem ähm *hüstel* meinem Glück hatte die liebe Silke auch ein bisschen Zeit für Kaffee und einen kleinen Plausch. Sehr angenehm. 
gelungene Filmwerbung beim Wochenmarkt 
Mit müden Kindern kehrte ich Heim, machte Essen, kuschelte und bekam ein Buch nach dem anderen gebracht. 

Der Sonntag gestaltete sich ähnlich. Zwischenzeitlich gab es kleine Streitigkeiten zwischen den Kindern, aber an sich tümmelten sich alle friedlich in der Wohnung. 

Ich schrieb, ließ doch einige Nerven (doch nicht so friedlich), Krümel schlief irgendwann und Krümelie kochte Suppe mit dem Herzmann. 


Zum Nachmittag hin spazierten wir durch den Herbst zu Oma&Opa, wo es Geburtstagskuchen gab. Von dort aus ging ich dann los, um mit einer Freundin ins Kino zu gehen. Davon berichte ich dann morgen. Nur soviel: Der Film war so bewegend, dass wir kein Popcorn gegessen haben.  



Das Wochenende ist rum. Herbstlicher wird es langsam, dunkler und kühler. 

Mehr Wochenendeindrücke gibt es HIER bei Susanne von Geborgen Wachsen. 

Die neue Woche wartet. Macht es euch schön!

Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen