Sonntag, 14. August 2016

Lebensbilder statt Krankheitsbild #58 mit Wochenende in Bildern

An diesem Wochenende hatten wir keine Pläne. Wir konnten uns einfach treiben lassen. Das empfinde ich ja manchmal eher wenig förderlich. Man kommt dann einfach nicht aus dem Tee. Das sommerlich Wetter und die Freiheit waren dieses Mal jedoch ein prima Pärchen. 

Krümelie weckte uns am Samstag gegen 7:00 Uhr. Weder der Herzmann noch ich hatten Lust zum Aufstehen. Bis 8:00 Uhr bekamen wir vorgeselen vom Tochterkind und kuschelten zu Viert im Familienbett. Ich durfte noch liegen bleiben. Yeah! Während der Herzmann das Frühstück vorbereitete, fertigte Krümelie eine Schatzkarte an. 
Nach einem ausführlichen Monolog war klar, dass wir unser Heim verlassen werden müssen, um den Schatz zu heben. Nach einigem Durcheinander schafften wir es auch nach Draußen. 
Die Kinder flitzen los, zwischendurch wurde die Karte studiert und Wegkorrekturen vorgenommen. 
Krümelie sprach von dem goldenen Schatz. Und kurzerhand bestimmte ich dank sommerlicher Wärme etwas Kühles und Gelbes sei der Schatz. Wir schleckerten also genüsslich ein Eis. 
Anschließend gingen wir auf den Wochenmarkt. Angeregt durch eine liebe Arbeitskollegin hatte ich eine Aufgabe und eine Idee. Krümelie wollte mir dabei helfen. Wir hatten eine alte Kamera dabei und Krümelie knipste fröhlich und munter los. Krümel durfte auch mitmachen. 

Im Anschluss fuhr der Herzmann nach Hause. Die Kinder und ich machten einen Abstecher zum Drogeriemarkt. Krümel machte ein Nickerchen im Kinderwagen, sodass das Tochterkind und ich uns in Ruhe überlegen konnten, wo wir noch hin wollten. Wir landeten dann auf dem Spielplatz. Krümel erwachte als wir ankamen und beide Kinder vergnügten sich im Sand. Eine Wasserpumpe gab es auch noch, sodass es wirklich herrlich sommerlich war und die Zwei sich vergnügen konnten.
Wieder daheim war es schon Zeit das Abendessen anzugehen. Krümelie und der Herzmann machten Pizza. Krümel und ich nahmen uns die Wäsche vor und kontrollierten zwischenzeitlich den Stand der Dinge und spielten nebenbei. 



Dann aßen wir gemeinsam und es war schon wieder Zeit für das abendliche Programm. 

Am Sonntag gab es zum Frühstück auch für Krümelie Kinderkaffee, darüber freut sie sich immer sehr. 
Die Kinder und ich fuhren dann bald los und verlebten den Vormittag mit einer befreundeten Familie. 


Als wir gegen 13 Uhr unser Zuhause erreichten, gab es Mittagessen. Im Anschluss schaute Krümelie "Dornröschen" und Krümel schlief. 
Gemütlich verbrachten wir den Nachmittag, tranken Espresso und waren kreativ. Nebenbei wuselte ich durch die Wohnung und wischte im Bad. 




Irgendwann sprangen die Kinder in die Badewanne. Erneutes Wischen war nötig. Es gab Abendbrot und das Wochenende endete mit kuscheligem Vorlesen. 

Wie habt ihr das Wochenende verlebt? 

Mehr Eindrücke gibt es hier bei Susanne

Ich wünsche euch einen entspannten Start in die neue Woche. 

Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen