Sonntag, 24. Juli 2016

Lebensbilder statt Krankheitsbild #54 mit Wochenende in Bildern

Hoch die Hände 
Wochenende!

Der Samstag startete pünktlich um 6:00 Uhr. Die Kinder kamen nach einander zu uns ins Schlafzimmer. Sie kicherten und kuschelten, zangten ein bisschen und turnten durchs Bett. Als ich vorsichtig die Augen öffnete, sah es dann jedoch so aus: 
Kurz vor 7:00 Uhr hörten wir meine Mama, die bei uns auf dem Sofa geschlafen hat.
In dem Moment dachte ich: Es ist so schön, dass sie alle da sind. 
Wir spielten ein bisschen, frühstückten irgendwann, quatschten und spielten weiter. 
Am späten Vormittag ging es dann nach draußen. Wir spazierten und genossen die Zeit und die Sonne. 
Doch dann mussten wir uns verabschieden. Meine Mama trat die Heimreise an. Schnief. 
Der Herzmann, die Kinder und ich mussten noch Besorgungen machen, aßen Mittag und bevölkerten dann den Balkon. 


Der Tag endete für die Kinder mit einem ausgiebigen Bad und Lesezeit. 
Hier seht ihr einen Tipp und ihr könnt erraten, was wir wohl gelesen haben. 
Der Herzmann und ich kuschelten uns später zusammen und schauten fern.

Der Sonntag begann, wie der Samstag endete- mit Büchern. 
Als es mir zu viele Werke in meinem Bett wurden, machten wir uns ans Frühstück. Anschließend schnitt ich Obst und Gemüse. Wir packten Sachen ein für einen Ausflug und bald darauf machten wir uns auf den Weg.
Die Kinder und ich freuten uns sehr eine befreundete Familien zu treffen. Gemeinsam fuhren wir in die "Gärten der Welt". Dort fanden "HighlandGames" statt und drum herum gab es viel zu bestaunen. 



Wir sahen, wie Männer Steine warfen, die Kinder spielten Wikinger und auf dem Spielplatz. wir picknickten und sahen ein Theaterstück. 
In netter Gesellschaft verbrachten wir dort also eine angenehme Zeit. 




Zuhause badeten die Kinder und es gab Abendbrot. 
Der Sonntag klang aus mit dem Sandmann und Pippi Langstrumpf. 

Mehr Wochenendeindrücke gibt es hier bei Susanne. 

Habt ihr Urlaub? Was treibt ihr so? Wie verbringt ihr den Sommer?

Startet gut in die neue Woche!

Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen