Sonntag, 10. Juli 2016

Lebensbilder statt Krankheitsbild #52 mit Wochenendein Bildern

Ich habe mich riesig auf das Wochenende gefreut. Noch jemand? 
2 Tage zum Erholen, zum Spielen und Kuschen, zum Sonne genießen. Wochenenden sind toll. 

Der Samstag startete bei uns richtig gemütlich. Wir lagen lange im Bett und haben gelesen.
Nach dem Frühstück dann schnappte ich mir die Kinder und wir machten uns auf zum Wochenmarkt. 
Krümel liebt es die Züge und den Verkehr zu beobachten. 
In der Tram musste Bara gestillt werden.
Seit einer Woche ist sie das Baby von Krümelie. Sie regredierte. Vor einiger Zeit war Bara nämlich schon ein Schulkind. Jetzt ist sie eben wieder Krümelies Baby. 
Wir schlenderten über den Markt und kauften ein. 
Zuhause wartete dann der Herzmann mit dem Mittagessen. Anschließend durfte ich mich mit Krümel ins Bett kuscheln. In der Woche fehlt mir die gemeinsame Zeit. Ihm scheinbar auch. Er schlief an meiner Schulter. 
Hach. So schön. 
Irgendwie und irgendwann musste ich mich loseisen. Das Mitarbeitersommerfest wartete auf mich. Als neue Mitarbeiterin sind solche Feste besonders zu empfehlen. Aufgeregt war ich vorher. Doch es war informativ, lecker und angenehm. Der Samstag endet recht spät für meine Verhältnisse. Ich mag das "neue Leben" und den anderen Rhythmus mit zunehmendem Alter der Kinder. 

Der Sonntag startete ähnlich gemütlich. So lagen wir wieder lange im Bett und lassen Bücher. Nach dem Frühstück zerrupften und bespielten die Kinder dasPapier, was sie gestern bemalt hatten. Ich nutzte die Gunst der Stunde und bat Krümelie eine Gewinnerin zu ermitteln. 
Herzlichen Glückwunsch Annika, du hast gewonnen. Bitte melde dich bei mir, damit du dein Päckchen erhälst. 
Das Tochterkind war unglaublich glücklich über unseren Partnerlook und so gingen wir mit Krümel Außerhaus.
Das Bilderbuchfest war unser Ziel. Wir lauschten einer Märchenerzählerin. Sie war super mitreißend. Wir hörten alle drei gespannt zu. 
Dann besahen wir uns die Stände und kauften Bücher. Anschließend waren die Kinder fasziniert von einem Klavier. 
Nach zwei Stunden traten wir den Heimweg an.
Dort angekommen, wurde ausgiebig gelesen. 
Nach dem Mittagessen planschten die Kinder noch auf dem Balkon. 
Recht spät aßen wir noch ein Sonntagssüß. Wir hatten vom Helmholzplatz veganen Kuchen mitgenommen. Sehr lecker. Aber echt teuer. 
Dann planschten die Kinder in der Badewanne, aßen einen Apfel, bekamen vorgelesen und gingen ins Bett. Der Herzmann und ich bereiteten uns auf den Wochenbeginn vor und kümmerten uns um den Haushalt. Und das Wochenende endete... 

Mehr Eindrück gibt es HIER bei Susanne. 

Und für alle die Kaffee trinken und leckeren Kuchen essen mögen, habe ich noch einen Geheimtipp. 
Das Café im blu:boks Zentrum in Berlin Lichtenberg... 

Was habt ihr am Wochenende getrieben? Habt ihr Pläne für die kommenden Tage? 

Ich wünsche euch einen schönen Abend und eine erfolgreiche Woche. 
Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen