Donnerstag, 2. Juni 2016

Was der kommende Juni bringen wird?

Tschüss Mai, du mein geliebter Wonnemonat. Die letzten Tag waren düster mit dir und das weiße Keramikteil mein bester Freund. Ich erspare euch Einzelheiten. Jetzt heißt es: "Hallo, Juni". Im letzten Jahr berichtete ich schon, was für ein super Monat das für uns ist. Hier nachzulesen4 meiner liebsten Tage im Jahr stehen an. Wieder ein Jubiläum. War es im letzten Jahr das Zehnjährige Paarsein, ist es in diesem Jahr der fünfte Hochzeitstag. Und wir haben spitzen Pläne für diesen Tag. Ich bin jetzt schon aufgeregt. Ein weiteres Highlight, ganz klar, stellt der Geburtstag von Krümelie dar. Sie wird 4 Jahre. So wunderbar ist es, dass sie da ist. Hier nachzulesenUnd wie in den letzten Jahren leitet die "Fete de la musique" die Feierlichkeiten ein.
Bevor die Festtage anstehen, gibt es noch ein Termin, welchen wir uns eher kurzfristig im Kalender angestrichen haben. Das Jahrestreffen der UTS-Vereinigung steht an. Wenn ihr also Fragen habt, denen ich nachgehen soll/kann, schreibt mir ruhig - gerne auch als Mail. Manchmal brennen einem ja Gedanken unter den Nägeln und andere Familien oder Menschen mit UTS können sie teilen, nachvollziehen oder eben Unsicherheiten (er)klären. Also keine Scheu, fragt ruhig.  

Ich fasse zusammen: Der Juni verspricht: Die Sommersonnenwende, fantastische Musik, Erdbeeren im Überfluss, ein spezielles Wochenende, eine "Pippi Langstrumpf"-Party und vieles mehr...Ich freue mich. 

Was habt ihr für Pläne? Stehen auch bei euch Ereignisse an? Erzählt mir... 

Eine Besonderheit gibt es noch. Schaut mal bei Sonja aka "Mama notes" steht eine Challange an. Und weil mir die erste Aufgabe so gut gefallen hat, will ich dran teilnehmen. Eine spontane Entscheidung für die #WohlfühlChallange 
Macht ihr auch mit? 

Der Juni beginnt feierlich mit dem Kindertag! 

Für mich persönlich hat dieser Tag keine Bedeutung. Schätzungsweise kann ich auch keinen Zauber an meine Kinder weitergeben. Aber sich an so einem Tag verstärkt bewusst zu machen, welch Stellenwert und welche Bedeutung Kinder für uns und die Welt haben, erachte ich als sinnvoll. Da kann es ruhig mehr Tage für Kinder und ihre Rechte geben. 

Was hat sich geändert seid ich Kinder habe? Kurz hing ich dieser Frage nach. Mein erster Gedanke war: 

Ich habe vorher nie darüber nachgedacht, wo Regenwürmer schlafen...

Vielleicht denke ich an einem anderen Tag weiter nach - über die Regenwürmer und meine Kinder. Jetzt stehen Vorbereitungen und (private) Veränderungen an. Das wird ein gefühlvoller und aufregender Monat. 

Da ja krankheitsbedingt das letzte Wochenende in Bildern kommentarlos ausfiel, gibt's die Auslosung (hoffentlich) am kommenden Sonntag.

Und weil mir der Wohlfühl-Gedanke wirklich gefällt und ich mit euch teilen mag: 

#WohlfühlChallange Tag 1: 
Titel: Wie in Kindertagen am Kindertag 
Mögen euch die Blümchen auch erfreuen. Habt ihr sie auch früher gepflückt? 

Anne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen