Dienstag, 1. September 2015

Bücher-Heldin-Geburtstag

In der letzten Juli-Woche waren wir im Urlaub. Ich weiß schon eine Weile her. Für besagte Reise hatten wir schon reichlich Gepäck und so ließ ich die Gute-Nacht-Bücher Zuhause. Vor diesem Urlaub machten der Herzmann oder ich es uns gemütlich mit Krümelie, kuschelten und schauten Bücher an. Anschließend ging es dann ins Bett. Manchmal lassen wir auch, aber meistens waren Wimmelbücher und das Reden über sie interessanter. 
Im Urlaub fehlte die gemeinsame Lesezeit unerwarteterweise merklich. Ich löste das Problem, indem ich Krümelie kurzerhand zum Einschlafen eine Geschichte erzählt. Eine Eingebung ließ mich von Pippi Langstrumpf erzählen. Stark, lebensfroh und lustig - das passt, dachte ich mir wohl. 
Und ich hatte Recht. Als wir zurück waren und unsere Bücherzeit zum Einschlafen anstand, meinte Krümelie: "Nein, Mama, du sollst von dem Mädchen erzählen.". Zum Glück hatte ich im Schrank noch eine Ausgabe des Buches. So konnte ich "Pippi Langstrumpf" vorlesen. In meinem Fundus gibt es auch Bücher von dem Jungen, der auf dem Dach wohnt und von Michel mit Ida. Diese Geschichten soll ich nicht lesen. Mittlerweile gesellt sich Lotta dazu. So habe ich ein bisschen Abwechslung. 


Seit Anfang August überlegt sich Krümelie jeden Abend, welches Buch ich vorlesen soll. Kein anderes Buch hat eine Chance. Nur Lotta und Pippi stehen zur Auswahl. "Du sollst Pippi Langstumpf lesen, Mama. Mit Thomas und Annika. Die wohnen da immer gleich da. Und Herr Nullson hat einen Hut klaut.", erzählte sie mir einmal. Manchmal fragt sie mich: "Was machen sie?" - als würde sie sich nach ihren Freunden und deren Erlebnissen erkundigen - und hält mir das Buch hin. Den heutigen Tag nehme ich zum Anlass und frage, warum sie Pippi mag. Ich konnte sehen wie sie überlegte. "Sachensucherin", "hohle Bäume", "das Pferd und der Herr Nullson", "natürlich Annika und Thomas, nich Tommy", wie ich anfänglich falsch sagte, "Goldschatz und Pfefferkuchen", soviele Dinge kamen ihr in den Sinn. Kaum ein Satz wurde beendet. Ich erzählte ihr also, dass Pippi Langstrumpf heute Geburtstag hat. Klatschend und singend drehte sich Krümelie. Und heute musste ich nicht fragen. Die Wahl stand... "Pippi feiert Geburtstag." ist die letzte Geschichte im Buch und ihre Liebste und heute natürlich unumgänglich. 

Wild, unangepasst und mit Hingabe für ihre Überzeugung tut Pippi, wonach ihr der Sinn steht. Bewundernswert. Phantasie, Stärke und der Glaube an sich selbst - dafür steht das Fräulein Langstrumpf. Was für ein Vorbild? 

Wir danken Astrid Lindgren für dieses bezaubernde Mädchen und können nur gratulieren, singen und klatschen. So gerne würden wir mit Pippi, Thomas und Annika Kuchen essen, durch die Küche klettern und uns auf den Dachboden trauen. 

Alles Gute zum Geburtstag Pippi Langstrumpf! :-) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen