Samstag, 12. September 2015

Lebensbilder statt Krankheitsbild #18 trifft 12von12

http://draussennurkaennchen.blogspot.de/p/12-von-12.html
Bei dieser Aktion werden am 12ten eines Monats 12 Fotos vom Tag gemacht. Das passt prima in meine Reihe "Lebensbilder statt Krankheitsbild", dachte ich mir. Daher gibt es jetzt 12 Lebensbilder von unserem Tag (und hier gibt´s noch mehr):

Unser Tag beginnt etwa um 7 Uhr. Krümelie kommt ins Schlafzimmer und erklärt mir eindringlich, dass ich aufstehen soll, damit sie auf das Trampolin kann. Wir schlafen mit unseren Matratzen auf dem Boden, bis unser neues Bett kommt. Krümelie denkt nun, dass wir auf einer Tobelandschaft schlafen. Die Kinder machen Quatsch und ich stehe dann doch auf. Die Zwei spielen "Guck-Guck". 



Der Umzug rückt näher und die Kartons vermehren sich. In der Zwischenzeit dienen sie der kindlichen Beschäftigung. Sie sind so vielseitig. Krümel zieht sich begeistert in den Stand. Für Krümelie geben sie super Tische ab. 



Nach dem Frühstück machen die Kinder und ich uns auf zum Wochenmarkt.
Nebelig, nass und ungemütlich sieht es draußen aus. Krümelie freut sich, da sie somit ihre Gummistiefel anziehen kann.


Wir kommen am geschlossenen Eisladen vorbei. Krümelie "kauft" mit einem fröhlichen "Hallo, schönen guten Tag. Ein blaues Eis, bitte." eine Kugel mit Streuseln.


Ein bisschen traurig sind wir, weil die Eissaison vorbei ist. Wir trösten uns mit "Quark-Plänen". Wir erledigen unsere Einkäufe, Krümel schläft gemütlich und Krümelie ordert und bezahlt unseren Quark. 


Bevor wir uns auf den Weg machen, schauen wir beim Püppikram-Salon vorbei und grüßen die liebe Silke. Eine hübsche Braut und ihre Brautjungfer wurden dort schick gemacht. Hach. Krümelie und ich sprechen über die Hochzeit vom Herzmann und mir. Ich liebe es mit ihr in Erinnerung zu schwelgen.  
Unterwegs stoppen wir, um nach einer S-Bahn zuschauen. Wir haben Glück. Der Fahrer winkt sogar. 


Die Kinder und ich treffen Oma und später noch Opa und wir besuchen ein Sportfest. Nach viel Gehüpfe auf der Hüpfburg, einer Bratwurst-Mahlzeit und Kinderschminken... 


...gehen wir (nur noch mit Oma) zur Entspannung auf den Spielplatz. Die liebe Sonne hatte das sehr herbstliche Wetter vom Morgen erfolgreich vertrieben. 


Zum Abendbrot kehren wir wieder zurück. Wir treffen den Herzmann im Keller an und wollen dann gemeinsam in den Fahrstuhl. Doch Krümelie mag nicht in die Wohnung. Sie beschließt im Keller zu wohnen bzw. doch lieber auf der Kellertreppe. Wir könnten ihr Essen an einem Korb herunterlassen. Das würde schon gehen.


Dank Pizza...


...und Pippi Langstrumpf... 


...kam Krümelie doch mit hoch in die Wohnung. 

Und so gestaltete sich der Abend dann schließlich auch: ein kleines Pläuschchen mit Oma noch, Pizza essen, waschen, Zähne putzen und Schlafanzug anziehen. Nach dem Sandmann machen Krümelie und ich es uns gemütlich zum Lesen. Der Papa bringt Krümel ins Bett und dann schlafen die Kinder.


Und das zwölfte Bild zeigt wieder meine Neugier. Ich schaue nach, wieviele Schmetterlinge das wunderschöne "X-MAL ANDERS Ullrich-Turner-Syndrom! Ja, und?!"-Buch bekommen hat, bei der Publikumsabstimmaktion zur Frankfurter Buchmesse 2015. Bitte macht noch weiter oder nochmal für uns mit. Klick hier und dann auf den Schmetterling. Herzlichen Dank. 


Ich wünsch euch allen einen schönen Abend und 
einen tollen Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen