Dienstag, 9. Juni 2015

offener Brief an die Delikatessen-Mama

Liebe andere Mama,
unsere Kinder gehen in den gleichen Kindergarten. Dein Sohn verkündete kürzlich in der Gaderobe freudig, dass er größer sei als Krümelie. Nun ist das keine große Kunst. Seine Voraussetzungen als Junge, der etwa ein Jahr älter ist, sind dafür sehr gut.
Was mich berührt hat, war deine Reaktion. Bestimmt hast du ihm genau das vermittelt.

Der Vergleich mit anderen Kinder ist ein natürlicher Vorgang. Er dient als Maßstab und gibt der eigenen Persönlichkeit Struktur. Sich zu unterscheiden, sich mit anderen Kinder zu messen, stärkt und unterstützt die eigene Weiterentwicklung, schafft Vertrauen in sich oder bietet einen Ansporn.
Doch verglichen sollten beinflussbares Können und Fähigkeiten werden.
Es ist keine besondere Leistung zu wachsen, sondern selbstverständlich.

Du hast auch zu Krümelie etwas gesag. Eine wichtige Botschaft war das. Du sagtest: "Delikatessen müssen klein sein." Was für ein Input?! Und du hast so Recht. Es kommt auf die Betrachtungsweise an. Ich kann die Nachteile in geringerer Körpergröße suchen oder einen Vorteil daraus ziehen. Du hast es schön und passend formuliert.

You just made my Day! Ich danke dir für diese Einstellung und, dass du sie an deinen Sohn weiter gibst.

Mit einem Lächeln im Gesicht...
Anne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen