Donnerstag, 14. Mai 2015

Vatertag

Papa: "Krümelie, zieh deine Schuhe an!".
Krümelie überlegt und antwortet: "Warte Mal. Ich habe eine Idee!" Papa: "Ja?". Krümelie (voller Inbrunst): "Du machst das!"
Sprachs und setzte sich auf ihre Bank im Flur und wartete.

Und Papa macht das schon. Nein, er hat ihr die Schuhe nicht angezogen. Er hat sie ermuntert dies alleine zu tun. Und trotzdem macht er das schon. Er meistert die Situation und verhindert eine länger andauernde, mitunter tränenereiche, Auseinandersetzung.
Das geäußerte "Du machst das!" in diesem kleinen Alltagsmoment zeugte für mich auch von Vertrauen. Der Papa ist da. Er kann die Aufgabe übernehmen oder zur Hand gehen. Das finde ich schön. Es sei aber erwähnt, dass auch er sich manchmal, um den Finger wickeln lässt. ;-)

Darüber, was heute für ein Tag ist und was er bedeutet, kann man streiten. Für mich ist heute Vatertag. Das finde ich nur gerecht. Immerhin war Muttertag am Sonntag. Und was wären wir ohne Mütter und Väter?

Der Herzmann darf sich heute also auch selbst gratulieren. Krümelie hat eben nicht nur mich zur Mama gemacht. Sondern vor fast drei Jahren ist auch ein Papa geboren. Und auch er ist sich bewusst, was für ein Wunder uns da erreichte. 98% der Embryonen mit UTS versterben vorgeburtlich. Manchmal lass ich sogar, dass nur 1 bis 2 Prozent geboren werden. Unglaublich. Da kriege ich jedes Mal Gänsehaut, wenn ich drüber nachdenke. EIN PROZENT. Nicht besonders viel.

Ich kann nur sagen, dass Krümelie einen ganz wunderbaren Papa hat - den besten Papa der Welt!


Gratulation auch allen anderen einzigartigen Papa's da draußen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen