Samstag, 7. März 2015

Lebensbilder statt Krankheitsbild #2

Es heißt ja Lebensbilder. Deswegen gibt es heute Bilder eines Tages.

Zur Einstimmung ist hier erstmal das Frühstück. Krümelie liebt das Rührspiegelei. Ansonsten ist sie sehr wählerisch. Eine beliebte Tätigkeit zurzeit ist Kleinschneiden mit dem Messer.


Meistens stille ich beim Essen Krümel. Der braucht dann anschließend eine neue Windel. Und die Bara (Krümelies Puppe) natürlich auch. 


Kein Problem für Krümelie. Nachdem die Zwei gewickelt sind. Also Bara und Krümel. Krümelie ist nämlich "suuuuuppppaaaa" und braucht keine "kaltes Wetter-Notfall-Windel".
Nachdem alle Zähne geputzt haben, gewaschen und angezogen sind, geht es nach draußen.


Krümelie rollert zum See. Die Enten werden
 gefüttert. Als Krümel im Wagen anfängt zu weinen, springt Krümelie hin, rüttelt professionelle am Wagen und sagt: "Alles Gut Krümel. Ich bin ja da.". Und schon herrscht Ruhe.
Wieder zu Hause gibt es Mittag, was ich unbedingt fotografieren musste.


Anschließend geht es zum Ausruhen ins große Bett.


Am Nachmittag gehen wir auf den Spielplatz. Natürlich muss das Motorrad mit. Es ist breiter als andere Laufräder, für die sich Krümelie sehr interessiert, so kann sie auch rollern ohne ständig umzukippen, weil die Füße nicht bis auf den Boden reichen.


Zu Hause ist es schon Zeit fürs Abendbrot. Krümelie spielt in ihrem Zimmer, während Mama und Krümel stillen und Papa Pizza macht.



Bevor es ins zum Abendprogramm über geht, wird sich nochmal um Bara gekümmert. 


Sie musste Haare waschen, deshalb braucht sie jetzt eine Mütze, damit sie nicht krank wird mit den nassen Haaren. 

Ein ganz "normaler" Tag war das. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen